Schönes zur Geburt von Numero zwei

In wenigen Wochen bekommt Mia eine kleine Schwester. Dreieinhalb Jahre nach Mädchen Nummer eins ist es wieder Zeit, sich auf ein kleines Würmchen zu Hause vorzubereiten. Der Großteil der Notwendigkeiten lagert in Kisten und wartet darauf, reaktiviert zu werden.  Und das ein oder andere Schöne darf man sich jetzt gönnen!

Bestandsaufnahme

Ich vermute mal, es ging nicht nur uns so: Bei Mias Geburt bekamen wir dankenswerterweise super viel Unterstützung aus unserem näheren Familienumfeld in Sachen Babyausstattung. Meine Schwägerin hat uns kistenweise mit Bodys, Schlafsäcken und Stramplern versorgt und ich war wirklich heilfroh darüber, weil ich, wie alle Neumütter, überhaupt keine Ahnung hatte, was wir wirklich brauchen würden. Beim ersten Kind geht es nämlich in erster Linie darum, was man nach Aussagen diverser Babyexperten und ihrer Listen braucht und weniger, was besonders schön, gut verarbeitet, praktisch oder langlebig ist. Weil man einfach auch nicht weiß, was man tatsächlich verwenden wird und was nicht. Insbesondere bei der Kleidung ging es mir so. Würde ich eher Strampler benutzen oder eher Hosen und Bodys, mit Fuß oder ohne, lange Ärmel oder kurze und so weiter.

Babyerstausstattung

Ich erinnere mich noch gut an meinen ersten und einzigen Besuch in einem dieser riesigen Babygeschäfte irgendwo vor Köln, in denen es wirklich alles gibt, was man sich zum Thema Baby vorstellen kann. Bernd und ich stiefelten mit einer dieser typischen Erstausstattungslisten aus dem Netz in der Hand völlig verloren durch das Labyrinth aus Badewannen, Kleidung, Kinderwagen und Hochstühlen. Diese Masse an Dingen, die man angeblich oder tatsächlich braucht hat mich total verunsichert. Ich was überfordert. Als wir wieder zu Hause waren, habe ich aus Frust erstmal ganz in Ruhe ein paar süße Bodys online bestellt.

Glücklicherweise hatten sich wie eingangs erwähnt viele Besorgungen durch die Hilfe unserer Familie erledigt. Sogar das Kopfzerbrechen um die passende Tragehilfe wurde uns abgenommen. Natürlich macht es total Sinn, die richtige Tragehilfe für sich selbst auszutesten, aber wir waren direkt super happy mit dem Hoppeditz Tuch und anschließend dem Trageystem von Ergobaby, beides ebenfalls Leihgaben auf unbestimmte Zeit meiner Schwägerin.

Schöne Kleinigkeiten

Nun ist es bald soweit: in wenigen Wochen erwarten wir unsere zweite Tochter und wir freuen uns tierisch drauf. Gleichzeitig sind wir natürlich mit allem, was in den kommenden, verbleibenden Wochen vorzubereiten ist, entspannter als beim ersten Mal. Das Beistellbettchen wird demnächst wieder aufgebaut, die Kommode bekommt wieder ihren Wickelaufsatz, der Kinderwagen wird auf Vordermann gemacht. Das, was wir unbedingt brauchen, um Baby Numero zwei einzukleiden und grundzuversorgen ist also vorhanden und ich geniesse es, mir ein paar wenige, hochwertige und einfach schöne Teile auszusuchen, zu wünschen oder selbst zu kaufen. Dinge, von denen ich jetzt schon weiß, dass ich sie brauchen und/oder lieben werde.
Vielleicht ist ja etwas für euch dabei – ob für den nächsten Nachwuchs oder um gleich beim ersten Kind mit schönen Dingen ins Mamasein zu starten. Seht es als kleine Inspiration, wenn Eltern, Geschwister, Oma, Opa oder Freunde fragen, was sie schenken sollen…

1. Spieldecke von Amayadeeme
2. Body von NoaNoa
3. Strickpuppe von Bla Bla Kids
4. Mobile von Djeco
5. Spieluhr von Sebra
6. Bunny Kissen von Fabelab
7. Wollwalkanzug von Hess Natur
8. Wickelauflage von Camcam Copenhagen
9. Miffy Lampe
10. Schlafsack mit Bubikragen von Camcam Copenhagen

staygoldponygirl_zurgeburt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.